LEBENSRÄUME & Corona: Wir sind weiterhin für Sie da!

KRISENSTAB ZU COVID-19
 Ein Krisenstab kümmert sich auf unbestimme Zeit federführend um den Umgang mit der Corona-Krise bei der Stiftung LEBENSRÄUME. Als COVID-19 Beauftragter wurde Sven Huber benannt.


SCHUTZKONZEPT – HYGIENEKONZEPT
Die Stiftung LEBENSRÄUME arbeitet in ihren Einrichtungen beim Umgang mit COVID-19 nach den jeweils neuesten Standards zum Schutze aller Beteiligten und richtet sich dabei vor allem nach den aktuellsten behördlichen Vorgaben und Empfehlungen. Durch konsequentes, regelmäßiges Überprüfen des eigenen Tuns sowie durch einen ständigen Austausch mit Ämtern und Behörden stellen wir sicher, dass unser Handeln stets die neuesten medizinischen Erkenntnisse berücksichtigt.


IMPFUNGEN 
Die Impfungen bei LEBENSRÄUME haben im März 2021 begonnen. Seitdem und bis heute sind sogenannte Auffrischungsimpfungen verabreicht worden – bei Klient*innen wie bei Mitarbeitenden. Damit mindert sich zwar das Risiko von Infektionen und Erkrankungen. Allerdings bleiben die getroffenen Präventionsmaßnahmen vollumfänglich in Kraft, das Schutz- und Hygienekonzept gilt weiterhin.


TESTUNGEN
Seit Januar 2021 bietet LEBENSRÄUME flächendeckend Tests auf Covid-19 an und folgt dabei stets den gesetzlichen Vorgaben (Testpflicht).


PSYCHOSOZIALE KONTAKT- UND BERATUNGSSTELLE –  ZUGANGSMANAGEMENT – WEITERHIN FÜR SIE DA!
Wir bieten Ihnen alle unsere Angebote zur Beratung und psychosoziale Betreuung auch in der Zeit der Pandemie an. Zum Schutze aller erfolgt dies gegenwärtig bevorzugt telefonisch. Persönliche  Termine können – unter Beachtung der erforderlichen Hygienebestimmungen – allerdings auch stattfinden.

Sie erreichen uns:
Zentrales Büro, T  069 80 10 18 250
Michael Jaensch (Offenbach, Seligenstadt), T  069 80 10 18 253
Michael Demand (Obertshausen, Langen, Neu-Isenburg), T 069 80 10 18 252


TAGESSTÄTTEN SIND GEÖFFNET
Seit dem 2. Juni 2020 hat die hessische Landesregierung für bestimmte Klient*innengruppen und unter bestimmten Voraussetzungen die "Wiedereröffnung" zugelassen, seit Frühjahr 2021 sind sukzessive weitere Einschränkungen weggefallen. Wir erfüllen die jeweils geltenden behördlichen Vorgaben – unsere Tagesstätten sind unter Einhaltung der Hygienebestimmungen geöffnet.


OFFENE GRUPPENANGEBOTE SIND WIEDER MÖGLICH
All unsere Gruppenangebote, darunter die offene Selbsthilfegruppe „Lebbe gehd waider“oder der offene Freizeittreff "Club Distelgarten“, sind zugänglich. Der Offenbacher Projektchor „KLANGGARTEN“ probt einmal wöchentlich.


BETREUTES WOHNEN – SO INDIVIDUELL WIE MÖGLICH 
Klient*innen betreuter Wohnungen bzw. Wohngemeinschaften werden unter Berücksichtigung aller pandemiebedingt notwendigen Vorsichtsmaßnahmen bestmöglich unterstützt. Dies geschieht bevorzugt persönlich, bei Bedarf aber auch telefonisch oder per Video-APP.


BESONDERE WOHNFORM – UNTERSTÜTZUNGS- UND VERSORGUNGSAUFTRAG SICHER GESTELLT
Wir erfüllen weiterhin unseren Unterstützungs- und Versorgungsauftrag. Die Verpflegung und medizinische Versorgung der Klient*innen ist gesichert. Bei Besuchen gelten noch die sich den aktuellen Erfordernissen anpassenden Einschränkungen. Über Einzelheiten informieren wir Sie gerne. Sprechen Sie uns an!


MASKENPFLICHT
In Einrichtungen der Stiftung LEBENSRÄUME, der LEBENSRÄUME Rehabilitationsgesellschaft und des ESSwerk gilt eine Maskenpflicht, den behördlichen Vorgaben entsprechend. Bitte beachten Sie die jeweilige Beschilderung an den Eingängen.


COVID-BEAUFTRAGTER
Gem. hess. Landesschutzkonzept
Sven Huber, T 06104 6000 13
E-Mail: sven.huber@lebmail.de


EINSTEIGERINORMATIONEN ZU SCHUTZ- UND HYGIENEMASSNAHMEN
Unter www.pflege-in-hessen.de/covid-19-schulungen finden Sie weitere Informationen und das Schulungsangebot „Helfen mit Herz und Verstand“.


Gemeinsam haben wir es bislang gut durch diese Krise geschafft!

Lassen wir gemeinsam auch weiterhin nicht nach in unserer Achtsamkeit füreinander.
Unsere große Bitte von daher an alle Klient*innen, Mitarbeiter*innen und Angehörige: 

>> HALTEN SIE WEITERHIN DIE BEHÖRDLICHEN VORGABEN ZUM SCHUTZ ALLER EIN! <<