Hurra – endlich eingezogen!!!

Knapp zwei Jahre lang haben die künftigen Bewohner*innen des Stadthauses im Starkenburg 41 in Offenach ihrem Einzug entgegengefiebert. Nun endlich sind die Baumaßnahmen abgeschlossen und der Umzug in das 100 Jahre alte Stadthaus vollzogen.

  

Seit April/Mai 2022 wohnen und leben 20 Frauen und Männer mit seelischer Behinderung in den topsanierten und teilweise neu erbauten Räumlichkeiten im Herzen von Offenbach. Mit dem Bauvorhaben hat LEBENSRÄUME seinen Anspruch, einen Ort des Miteinander Wohnens, des Lebens und damit auch der Heimat zu schaffen, verwirklicht.

 

Die Bewohner*innen können sich über 20 moderne Einzelzimmer mit viel Tageslicht, mehrere Gemeinschaftsräume, eine große Dachterrasse, einen Fitness- und Wellnessbereich sowie einen modern gestalteten Außenbereich mit bepflanzbaren Hochbeeten und Freiraum zum Entspannen freuen. Den Um- und Anbau hat das Offenbacher Architekturbüro pätzold kremer architekten geplant, finanziert wurde das Bauvorhaben hauptsächlich vom Landeswohlfahrtsverband Hessen.

 

Nach coronabedingt ausgefallenem Spatenstich und virtuellem Richtfest soll die Einweihung des modernen Stadthauses am 9. September 2022 so richtig gefeiert werden. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.

 

Fotos: Martin Joppich, lumenphoto